Active Ageing

(Aktives Altern)

 

Nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben, durch den medizinischen, sozialen Fortschritt und

der höheren Lebensdauer wird dieser Abschnitt des Lebens immer länger.

 

Diese Phase ist heute durch so eine Vielfalt geprägt. Damit meine ich

soziale Kontakte, kulturelle Unternehmungen, gemeinsame körperliche

Aktivitäten und vieles mehr.

 

Durch die höhere Lebenserwartung, versuchen auch immer mehr Menschen

in jungen Jahren durch verschiedenste Maßnahmen ihre körperliche Aktivität zu behalten.

 

Viele ältere Personen gestalten ihr Leben neu!

Sie eignen sich neues Wissen an oder stellen Ihr Wissen und Ihre Erfahrung jüngeren zur Verfügung.

 

Sie werden auch körperlich immer aktiver.

 

Durch ihre Agilität denken sie nicht daran, sich in die traditionelle Rolle des

Ruhestandes zu begeben!

 

All diese Faktoren sind jetzt in der Zeit der häuslichen Isolation

sehr wichtig. Wenn man all diese Voraussetzungen schon besitzt, ist

der Erhalt dieser wichtig.

 

Wenn nicht, sollte man die gewonnene Zeit nutzen, um sich den einen oder anderen zu erwerben.

 

Es ist nie zu spät, körperlich aktiv zu werden.

 

Natürlich sollte ab einem gewissen Alter, dies nicht ganz ohne Kontrolle

sein, da meist beim Umsetzen dieses Entschlusses,

die Motivation sehr groß ist und man dazu neigt sich selber zu überschätzen.

 

Aufrechterhaltung der Mobilität.

 

Es muss nicht immer das intensivste Workout sein!

 

In Zeiten der häusliche Isolation, sollten ein paar Grundbewegungen

zum täglichen Ablauf, genauso wie die tägliche Körperpflege, zählen!!

 

Beispiele dafür sind:

 

•     Wadenheber:

Stellen Sie sich hinter den Sessel (die Rückenlehne dient zur Sicherung    des Gleichgewichtes).

Nun stellen Sie sich so hoch wie möglich auf die Zehenspitzen und  senken die Ferse langsam ab.

Das wiederholen Sie einige Male.

 

•     Oftmaliges langsames und kontrolliertes Aufstehen:

Dabei sollte man darauf achten, dass man im vorderen Drittel des Stuhles sitzt

und er nicht wegrollen oder -rutschen kann.

Die Knie sollen nicht über die Zehenspitzen kommen.

 

•     Mehrmaliges Beine anziehen:

Hier sitzen Sie wieder im vorderen Drittel des Stuhls, strecken die

Beine nach vor (knapp über den Boden), lehnen sich etwas zurück

(versuchen aber die Lehne nicht zu berühren). Die Arme gehen nach

vor oder zur Sicherung, an die Seite des Stuhls.

Nun ziehen Sie die Beine Richtung Brustkorb und strecken die Beine

wieder aus.

 

•     Oberschenkel Rückseite:

Stellen Sie sich mit etwas Abstand vor die Sitzfläche des Stuhles.

Die Beine sind nicht ganz durchgestreckt.

Der Oberkörper wird nach vorne geneigt (mit geradem Rücken!)

bis Sie die Sitzfläche mit ausgestreckten Armen erreichen können.

 

Winkeln Sie ein Bein im Rechten Winkel ab und heben es nach

hinten bis der Oberschenkel mit dem Rücken eine gerade Linie

bildet. Auch das wiederholen Sie einige Male mit jedem Bein.

 

•     Brust und Rücken (Liegestütz Stufe 1):

Wir suchen uns eine Fensterbank oder eine Kommode welche nicht

wegrutschen kann.

Wir stellen uns hüftschmal davor, ca. 75cm entfernt.

Danach stützen wir uns schulterbreit daran ab. Die (Daumen zeigen

nach innen).

Jetzt senken wir den Oberkörper langsam ab, bis die Brust ca. 5cm

von der Kante entfernt ist.

Dies wiederholen wir ebenfalls einige Male.

Je weiter Sie von dem Abstützpunkt entfernt stehen, umso

schwerer wird die Übung.

 

Anmerkung: wenn Sie die Kante nicht mehr erreichen, stehen Sie zu weit weg!  🙂

 

Dieses Workout oder Teile davon, können Sie täglich wiederholen. Sinnvoll wäre jedoch, mindestens 3x die Woche .

Für den Anfang 2-3 Sätze mit je 10-15 Wiederholungen.

 

Genauere Anleitungen und die sehr wichtige Aktivierung des Körpers

finden Sie auf meiner Homepage, unter der Rubrik Angebote, ganz unten!

 

Mit diesen Übungen halten Sie sich während der Isolation aktiv.

Vielleicht finden Sie Spaß daran und entschließen sich danach weiterhin aktiv

zu bleiben.

 

Ein Trainer hilft Ihnen sicher gerne bzw. unterstützt Sie bei der Auswahl

Ihrer Übungen.

 

Viele meiner Kollegen und ich machen dies heute schon Online.

Sollten Sie dabei Problemei haben, können Sie mich auch telefonisch kontaktieren.

 

Ich stehe Ihnen gerne zu Verfügung!

 

Kontakt

 

 

 

UND NICHT VERGESSEN!

 

ZAMHOIDEN, ABSTAND HOIDN,

GSUND BLEIBEN!!!